Spielberichte

Rammersweier überrascht beim SCO

Starker Gegner und Rote Karte führen zur Punkteteilung im Derby

Starker Gegner und Rote Karte führen zur Punkteteilung im Derby


(DaKe) Am Samstag gastierte der FV Rammersweier beim Sport Club aus Offenburg. Beide Teams kamen mit einer erfolgreichen Siegesserie im Gepäck. Auf dem Papier war jedoch aufgrund der Tabellenkonstellation der SCO klarer Favorit. Doch von Beginn an entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel. Die Gäste aus Rammersweier nahmen mit hart geführten Zweikämpfen die spielerische Lust des SC Offenburg. Dies sollte aber nicht dazu führen, dass sich die Offenburger keine Torchancen herausspielen sollten. Mit einer starken Einzelleistung von Aliu Cisse, konnte dieser im letzten Moment noch im Strafraum gestört und zur Ecke geklärt werden. Der darauf folgende Eckball wurde vorerst geklärt doch im Rücken der Abwehr bekam Mehmet Yildirim den Ball und platzierte ihn mit einem Distanzschuss durch alle hindurch zum 1:0 in der 14. Spielminute. Die Gäste aus Rammersweier versuchten es ausschließlich mit langen Bällen über die Außenbahnen. Marc Hug kam so vereinzelnd gefährlich in den Strafraum, ohne jedoch Profit daraus zu schlagen. Nach gut einer halben Stunde war es der FVR, der über die linke Seite kam. Aus dem Halbfeld flanke Rico Frädrich in den Strafraum, punktgenau zwischen beide Innenverteidiger des SCO, auf den Kopf von dem mit vorgerückten Markus Felka, der mit einem überlegten Kopfball den 1:1 Ausgleich erzielte. Zu diesem Zeitpunkt war der Ausgleich nicht unverdient da Rammersweier zumindest kämpferisch besser im Spiel war. Mit dem Remis ging es dann in die Halbzeit.

In Abschnitt zwei ein ähnliches Bild, der Gast stand dem SCO bei jeder Ballannahme direkt im Nacken und lies so wenig Platz für Kombinationen. Hinzu kam dann in der 60. Minute ein Platzverweis für die Hausherren, der den Gästen erneut ein Motivationsschub gab. Im Mittelfeld kam Mijo Vujevic deutlich zu spät von der Seite und erwischte seinen Gegenspieler, worauf der Unparteiische glatt rot zückte. Dies machte es dem SCO nicht leichter, seiner Favoritenrolle gerecht zu werden und Rammersweier nutzte die Feldüberlegenheit weiter mit langen Bällen aus. Doch was fehlte war der Abschluss, denn bis davor waren die „Wölfe“ brandgefährlich. In der Phase konnte der SCO glücklich sein nicht in Rückstand zu geraten. Doch gegen Ende versuchten es dann auch wieder die Gastgeber. Die eingewechselten Assad Traikia, Nico Pleger und Felipe Rodas sollten nochmal frischen Wind in die Partie bringen. Doch Rammersweier verteidigte gut und so war es nur noch Pasa Keskin der mit einem Distanzschuss gefährlich wurde, den aber Yannick Anzaldi entschärfte. Mit dem Leistungsgerecht Unentschieden trennten sich beide Mannschaften.

Unsere 2. Mannschaft konnte nach Rückstand noch den Ausgleich erzielen. Den Treffer für den SCO markierte Kamil Dilaj.


SCO - Rammersweier 1:1 (1:1)
1:0 (14. Yildirim), 1:1 (31. Felka)

Aufstellung

SCO: Baudendistel- Vujevic, Grüner, Burghard - Kempf, Keskin(60. N.Pleger), Cisse(73. Kraus), Yildirim, Bergmann (69. Rodas)- Bayer, Stroinoff(60. Traikia)

Rammersweier: Y.Anzaldi - Beck, Steinhart(69. Hügel), Hug, Paris(90. Neumann), Wolter, Felka, Mateus, Frädrich, Baudendistel, A. Anzaldi(69. Huschle)

Sport Club Offenburg 1929/50 e. V.

Fasanenweg 20 (Clubhaus)
77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 9 90 42 38 (Clubhaus)
e-Mail: infoatsport-club-offenburg.de
at durch @ austauschen

Zufallsbild

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen