Spielberichte

Starke zweite Halbzeit bringt SCO auf die Siegerstraße

SC Offenburg gewinnt 0:3 in Ulm

SC Offenburg gewinnt 0:3 in Ulm


(DaKe) Am Sonntag gastierte der SC Offenburg beim SV Ulm. Während die Gastgeber nach zwei Siegen in Folge ihre Siegserie gegen den SCO ausbauen wollten, benötigten die Offenburger die drei Punkte, um den Abstand ans Mittelfeld nicht zu verlieren. Die erste Halbchance hatten die Gastgeber nach einem Eckball, doch noch vor dem Einschlag konnte der SCO den Ball klären. Nach einer Viertelstunde kamen die Gäste auch zu ihren ersten Gelegenheiten. Erst scheiterte Nicolas Rios nach einem Freistoß an Torhüter Wann, ehe Mjo Vujevic kurz darauf per Kopf ebenfalls an Wann scheiterte. Der SC Offenburg war spielbestimmend, wurde aber oftmals kurz vor dem gegnerischen Tor beim Abschluss entscheidend gestört. Die Gastgeber versuchten währenddessen durch schnelles Umschaltspiel gefährlich zu werden, fanden aber keine Mittel an der gut posstierten SCO-Abwehr. Somit ging es mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause, bei dem der Gast leichte Vorteile hatte.
Um zweiten Durchgang ein ähnliches Spiel. Ein zweikampfreiches Spiel, bei dem der SCO die gefährlicheren Chancen hatte. In der 67. Minute kam SCO Zehner Ersin Osmanov an den Ball und legte am Strafraum auf den besser posstierten Tunahan Keskin, welcher in den Sechzehner lief und mit einem Schuss unter die Latte das 0:1 erzielte. Ehe die Ulmer auf diesen Gegentreffer antworteten stand es schon kurz darauf 0:2. Stürmer Jan Philipowski spielte einen Schnittstellenpass in den Strafraum, welchen Osmanov fand, der den Ball an dem herausgeeilten Wann ins Tor einschob. Zwanzig Minuten vor Schluss war damit die Partie dann fast schon entschieden. Doch der SCO legte mit dem eingewechselten Nico Pleger in der 78. Minute nach. Ediz Sayilica tankte sich auf der linken Außenbahn durch und fand den im Rücken stehenden Pleger, welcher per Direktabnahme aus 16 Metern das 0:3 erzielte. Trotz des klaren Ergebnis versuchten die Ulmer weiter nach vorne zu Spielen, womit sie dann auch noch fast zum Anschluss gekommen wären, jedoch parierte Alexander Grimm im Tor hervorragend und nach einem Schuss aus kurzer Diszanzt segelte der Ball nur knapp neben das Tor. Dennoch blieb es bei dem unter dem Strich verdienten Sieg für den SCO. Kommende Woche wollen die Offenburger im Derby gegen den SV Niederschopfheim mit einem weiteren Erfolg den vorletzten Platz verlassen.

SV Ulm - SCO 0:3 (0:0)

0:1 (67. T. Keskin), 0:2 ( 70.Osmanov), 0:3 (78. N.Pleger)

Ulm: Wann -  Thaller (74. F. Ernst) , O. Ernst, M.Friedmann (45. J.Friedmann), Helmholdt, Janzen, Schumann (74.Huck) , Mußler (84.Tran) , Galler, Müller, Gökalp

SCO:  A.Grimm -  Kempf, Holdermann, Vujevic, Männle - Yildirim, Rios (86. M. Pleger), T.Keskin (69. N.Pleger)  - Philipowski, Osmanov (76.Stürzel) , Sayilica (83.Güldüren)

 

Social Media

Image
Image
Image
Image

News

Suche

Neuste Beitrag

Sport Club Offenburg 1929/50 e. V.

Fasanenweg 20 (Clubhaus)
77656 Offenburg
Telefon: 07 81 / 9 90 42 38 (Clubhaus)
e-Mail: infoatsport-club-offenburg.de
(at durch @ austauschen)

Bild des Tages 📸

sco-buehl-11921.jpg